Tiere helfen leben. - Wir helfen Tieren.Fürstenwalde
03361 313131

Neurologie allgemein

Die Neurologie befasst sich mit den Erkrankungen des Nervensystems.
Eine neurologische Untersuchung ist somit eine eingehende Untersuchung des Nervensystems, dazu gehören das Gehirn, das Rückenmark und die Umgebungsstrukturen sowie die blutversorgenden Gefäße,
das periphere Nervensystem und die Muskulatur.

Diese Strukturen sind an fast allen körperlichen Aktivitäten beteiligt und können demensprechend zu den verschiedensten Symptomen führen.

Mit Hilfe einer neurologischen Untersuchung kann man eingrenzen welcher Bereich des Nervensystems betroffen ist und weitere Untersuchungen (Blutuntersuchungen, Röntgen, CT, Myelographie)  einleiten. Es gibt viele verschiedene Symptome für neurologische Erkrankungen.

Um eventuelle Grunderkrankungen ausschließen zu können, erfolg zunächst eine klinische Allgemeinuntersuchung.

Folgende Symptome können ein Hinweis auf eine neurologische Erkrankung sein:

  • Lahmheit, Lähmung
  • Schwäche, Abbau der Muskulatur
  • Krämpfe ( Epilepsie)
  • Wesensveränderungen
  • Beschwerden bei Harn- und Kotabsatz
  • Im Kreis laufen, Umkippen
  • Schmerzhaftigkeit im Wirbelsäulenbereich


Bei der neurologischen Untersuchung wird zuerst  das Bewusstsein und Verhalten, die Reaktion auf die Umwelt, danach dann die Körperhaltung und das Gangbild Ihres Tieres beurteilt. Anschließend untersucht der Tierarzt die Nerven und Reflexe (Kopf, Gliedmaßen, Körperstamm) Ihres Tieres.

Steht eine Diagnose fest, kann es sein dass im Anschluss eine Operation erfolgen muss. Die Tierärzte in unserem Haus werden Sie hierzu beraten und die Art der Neurochirurgie erklären.